Modul 1

Das Selbstwertgefühl (6)

Wie wird das Selbstwertgefühl erhalten?

Seite 6

Das SWG besteht aus 5 Faktoren:

Das SWG-Diagramm

SWG

Faktor 1

Faktor 2

Faktor 3

Faktor 4

Doppel-

Faktor 5

 Lassen Sie uns nun gemeinsam Faktor 1 erarbeiten:

Seite 7

Faktor 1: Das Gewissen

Seite 7

Unser Gewissen besteht aus:

> Ge- und Verboten der Umwelt 

> der sogenannten Moral

> den Kriterien, die wir übernommen haben

Denken Sie kurz nach!

Unser Gewissen wird also im Rahmen der Erziehung und Sozialisierung ein Teil unserer Persönlichkeit, unseres Charakters:

Doch warum ist das so wichtig für uns?

Um Angriffe auf unser SWG zu vermeiden und von der Gesellschaft anerkannt zu werden.

Seite 7

Merke: 

Jedes Nichteinhalten von Ge- und Verboten, die in unserer Persönlichkeit

verankert sind, greifen unser Selbstwertgefühl an!

denn: 

> ein "schlechtes Gewissen" erzeugt ein NICHT-OK-Gefühl

> ein "gutes Gewissen" erzeugt ein OK-Gefühl

also: 

Überreden Sie nie jemanden Dinge zu tun, die er nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann! Das bedeutet einen Angriff auf das SWG, welcher ein NICHT-OK-Gefühl hervorruft 

und es zur Verteidigung kommen kann, da das Gewissen Teil seiner Persönlichkeit ist!

Seite 7

Schlusspunkte (Merke!): 

1. Jedes Einhalten eines Ge- oder Verbotes (Bild) trägt zur Erhaltung des SWG bei.

2. Jeder Angriff auf solch ein Bild bedeutet einen Angriff auf das SWG.

3. Jedes Übertreten eines Ge- oder Verbotes schwächt das SWG (schlechtes Gewissen).

Denken Sie kurz nach!

Welche Situationen zum "Gewissen" kennen Sie aus Ihrem Alltag? 

Zwischenmenschliche Kommunikation

  • Facebook Social Icon

© 2019 Vizion-X-Cruises

Wernerstraße 37

03046 Cottbus, Germany

vizion-x@ist-einmalig.de