Modul 1

Das Selbstwertgefühl (6)

Wie wird das Selbstwertgefühl erhalten?

Arbeitsheft Seite 6

Seite 6

Das SWG besteht aus 5 Faktoren:

Das SWG-Diagramm

Selbstwertgefühl

SWG

Faktor 1

Faktor 2

Faktor 3

Faktor 4

Doppel-

Faktor 5

 Lassen Sie uns nun gemeinsam Faktor 1 erarbeiten:

hören
Lautsprecher an!
Paul und Fritz
Sie benötigen einen Stift!
Arbeitsheft Seite 7

Seite 7

Faktor 1: Das Gewissen

Faktor 1
hören
Säugling
Sie benötigen einen Stift!
Arbitsheft Seite 7

Seite 7

Unser Gewissen besteht aus:

> Ge- und Verboten der Umwelt 

> der sogenannten Moral

> den Kriterien, die wir übernommen haben

Denken Sie kurz nach!

Unser Gewissen wird also im Rahmen der Erziehung und Sozialisierung ein Teil unserer Persönlichkeit, unseres Charakters:

Doch warum ist das so wichtig für uns?

Um Angriffe auf unser SWG zu vermeiden und von der Gesellschaft anerkannt zu werden.

?!
Denke! Denke!
Sie benötigen einen Stift!
Arbeitsheft Seite 7

Seite 7

Merke: 

Jedes Nichteinhalten von Ge- und Verboten, die in unserer Persönlichkeit

verankert sind, greifen unser Selbstwertgefühl an!

Ausrufe.png

denn: 

> ein "schlechtes Gewissen" erzeugt ein NICHT-OK-Gefühl

> ein "gutes Gewissen" erzeugt ein OK-Gefühl

also: 

Überreden Sie nie jemanden Dinge zu tun, die er nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann! Das bedeutet einen Angriff auf das SWG, welcher ein NICHT-OK-Gefühl hervorruft 

und es zur Verteidigung kommen kann, da das Gewissen Teil seiner Persönlichkeit ist!

Seite 7

Schlusspunkte (Merke!): 

1. Jedes Einhalten eines Ge- oder Verbotes (Bild) trägt zur Erhaltung des SWG bei.

2. Jeder Angriff auf solch ein Bild bedeutet einen Angriff auf das SWG.

3. Jedes Übertreten eines Ge- oder Verbotes schwächt das SWG (schlechtes Gewissen).

Ausrufe.png

Denken Sie kurz nach!

Welche Situationen zum "Gewissen" kennen Sie aus Ihrem Alltag? 

Erinnern Sie sich!