Modul 2

Menschliche Bedürfnisse (6)

hören

Streicheln!                               Aber wie?

nocheinmal Gina

Um gut zu kommunizieren sollte das "stroken" immer ein OK-Gefühl erzeugen!

hören
Seins- u. Tuns-Orientiertheit

Seite 8

Wir müssen also unterscheiden:

Piggybacks
Entsteht in der Kindererziehung!
SEINS-Orientiertheit
TUNS-Orientiertheit

Seite 8

"Ich liebe Dich - weil du bist."

Das Kind erhält positive Strokes ohne etwas dafür zu tun.

> erzeugt OK-Gefühl

Seite 8

"Ich liebe Dich - weil du etwas leistest."

Kind erhält positive Strokes, wenn es etwas leistet.

> erzeugt OK-Gefühl

später:

> Mensch setzt Ziele tief an

> ist schwer zu motivieren

> erwartet Strokes für Anwesenheit

später:

> Mensch setzt Ziele hoch an

> ist gut zu motivieren

> erwartet Strokes für Leistung

hören
mehr Anerkennung!

Seite 8

Fazit:

Je mehr Anerkennung ich dem anderen zeige, desto besser fühlt er sich.

Dadurch hat er mehr Energien frei, um gut zu kommunizieren.

Grundsätzlich gilt: mehr belohnen, mehr loben!

Die Befriedigung der Bedürfnisse der 3. & 4. Stufe tragen zur 

Erhaltung, Verbesserung oder Verteidigung des Selbstwertgefühls bei!

Wie unterscheide ich SEINS- und

TUNS-Orientierte Menschen?

hören
Situationsabhängigkeit