Modul 2

Menschliche Bedürfnisse (7)

Wie unterscheide ich SEINS- und TUNS-Orientierte Menschen?

Jeder ist also situationsabhängig SEINS- oder TUNS-Orientiert, im Allgemeinen

überwiegt jedoch eine Richtung in der Ausprägung. Deshalb sprechen wir von 

"Überwiegend SEINS- oder TUNS-Orientiertheit".

Je SEINS-orientierter ein Mensch ist, desto mehr ist er gegen:

Je TUNS-orientierter ein Mensch ist, desto mehr ist er für:

Benotungssysteme (wenn eine Leistung bewertet wird)

Leistungsgesellschaft (Wettbewerb)

Elitegruppen (die sich durch Leistung hervortun)

Seite 9

Erstellen Sie eine Liste mit Aussagen beider Menschengruppen!

> Ich lebe nicht, um zu arbeiten, ich arbeite, um zu 

   leben!

> Wie man's macht, macht man's falsch.

> Kleider machen Leute.

> Abwarten und Tee trinken.

> Gott erhalte mir meine Gesundheit und die

   Schaffenskraft meiner Frau.

> ...

> ...

> ...

> Ohne Fleiß kein Preis!

> Von nichts, kommt nichts!

> Arbeit adelt.

> Leben heißt kämpfen.

> Arbeit hat bittere Wurzeln, aber süße Früchte.

> ...

> ...

> ...

Seite 10

Tragen Sie die Person und die Kategorie ein!

1. Mutter          TUNS

2. Bruder          SEINS

3. Chef              TUNS

Erinnern Sie sich: 

Meine wesentlichen Charakterzüge sind der Durchschnitt der Wesenszüge der 5 Menschen, mit denen ich mich am meisten umgebe!

Seite 10

5. Stufe - Selbstverwirklichung

dazu gehört:

sogenannte höhere Ziele, Kreativität, Freiheit, Glauben, ...

Heutzutage hört man oft Menschen von ihrem Recht auf Selbstverwirklichung reden, aber erst nachdem die Bedürfnisse aller anderen Stufen abgedeckt sind, kann sich ein Mensch seinem wirklichen SEIN zuwenden und an Selbstverwirklichung denken.

Zwischenmenschliche Kommunikation

  • Facebook Social Icon

© 2019 Vizion-X-Cruises

Wernerstraße 37

03046 Cottbus, Germany

vizion-x@ist-einmalig.de