Modul 5

Motivation vs. Manipulation (8)

Seite 12

Woran scheitern positive Motivationsversuche in der Praxis? (1)

Denn überwiegend TUNS-orientierte Menschen setzen ihre Ziele hoch an. Es gibt also kein Motivationsproblem solange wir sie weiterhin TUNS-streicheln und ihnen

Grund 1:

 

Fehlendes Streicheln bei TUNS-orientierten Menschen.

zukommen lassen, und somit ihr OK-Gefühl erhalten (SWG).

Seite 12

Welcher meiner Angehörigen, Bekannten, Kunden oder Mitarbeiter sind überwiegend TUNS-orientiert?

Habe ich ihr TUN in letzter Zeit honoriert? Habe ich sie für ihre Leistung gelobt und sie dadurch veranlasst, weiterhin von innen motiviert zu bleiben?

Seite 13

Woran scheitern positive Motivationsversuche in der Praxis? (2)

Grund 2:

 

Falsches Streicheln bei SEINS-orientierten Menschen.

Denn überwiegend SEINS-orientierte Menschen setzen ihre Ziele niedrig an. Es gibt also kein Motivationsproblem solange wir sie weiterhin SEINS-streicheln und ihnen

zukommen lassen, und somit ihr OK-Gefühl erhalten (SWG).

Seite 13

Woran scheitern positive Motivationsversuche in der Praxis? (3)

Grund 3:

 

Die Psyche des zu Motivierenden.

Es gibt immer Mitmenschen, bei denen es schwer fällt, sie positiv zu motivieren. Dann greift man auf die negative Motivation zurück. Dies gilt besonders für SEINS-orientierte
Menschen, da sie ihre Ziele zu tief ansetzen. Demzufolge müssten wir diese Menschen dazu bringen ihre Ziele höher anzusetzen, um sie positiv motivieren zu können. In der
Realität ist es aber oft nicht möglich, weil dieser Aufwand einer psychologischen Umprogrammierung nicht unsere Aufgabe (oder die des Chefs) ist und auch nicht in Relation zum Nutzen steht.

Das Heer folgt lieber dem Führer, der mit gutem Beispiel voraus geht, als dem, der im Hintergrund Fehler macht, die er anderen verbietet.

Zwischenmenschliche Kommunikation

  • Facebook Social Icon

© 2019 Vizion-X-Cruises

Wernerstraße 37

03046 Cottbus, Germany

vizion-x@ist-einmalig.de